Zweckverband tagte am 19.11.2015 in Korntal-Münchingen

23.11.2015
Die Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbandes Gruppenklärwerk Talhausen tagte am 19.11.2015 in Korntal-Münchingen und hat neben verschiedenen Sachverhalten auch dem Haushaltsplan für das Jahr 2016 beschlossen.

 

Klärschlammentsorgungsvertrag wird neu abgeschlossen -  Lohnende interkommunale Zusammenarbeit

 

Im Klärwerk Talhausen fallen jährlich ca. 4.000 t. Klärschlamm an, die einer thermischen Verwertung zugeführt werden. Da der laufende Vertrag für die Klärschlammentsorgung zum Ende des Jahres 2015 ausläuft, hat der Zweckverband zusammen mit sieben weiteren Kläranlagen im Landkreis Ludwigsburg an der gemeinsamen Ausschreibung der Klärschlammverwertung bzw. – entsorgung teilgenommen. Koordinierende Stelle war dabei der Zweckverband Gruppenklärwerk Leudelsbach vertreten durch Herrn Mogler.

 

Die Verbandsversammlung genehmigte die vorgelegten Ergebnisse und beauftragte die Verbandsverwaltung mit den entsprechenden Vertragsabschlüssen. Durch die interkommunale Zusammenarbeit konnte für alle Beteiligten wieder ein sehr guter Preis für die Schlammentsorgung erzielt werden.

 

 

Solider Haushaltsplan 2016

 

Das Gesamtvolumen des Haushalts für das Jahr 2016 beträgt 1.981.600 Euro (2015: 2.620.000 €). Davon entfallen auf den Verwaltungshaushalt 1.697.100 € (2015: 1.729.200 €) und den Vermögenshaushalt 284.500 € (2015: 881.000 €)


Folgende größere Projekte sind im Jahr 2016 geplant:


 

  • Nachrüstung Blitzschutz                                 94.500 €

 

  • Sanierung Nachklärbecken 1                         50.000 €

             

  • Sanierung Kammerfilterpresse                        75.000 €

(Planungsleistungen)

 

 

Verabschiedung des langjährigen Betriebsleiters Erich Penka

 

Der Verbandsvorsitzende, Bürgermeister Kürner aus Markgröningen, hat im Rahmen der Verbandsversammlung den langjährigen Betriebsleiter des Klärwerks Talhausen, Herrn Erich Penka in den Ruhestand  verabschiedet. Der Verbandsvorsitzende dankte Herrn Penka für die langjährige sehr gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Erich Penka ist 1998 als Klärwärter in den Verband eingetreten. Im Jahr 2002 legte er erfolgreich die Meisterprüfung als Abwassermeister ab und übernahm ab dem Jahr 2003 dann die Stellvertretung des Betriebsleiters. Als im Jahr 2005 der damalige Betriebsleiter Klaus Sattler in den Ruhestand trat, wurde Herrn Penka von der Verbandsversammlung die Betriebsleitung übertragen. Mit seiner Meisterprüfung hat Herr Penka auch seinerzeit die Ausbildungseignungsprüfung abgelegt und konnte deshalb bisher drei Auszubildende erfolgreich zur Fachkraft für Abwassertechnik ausbilden. Zum Jahresende wird er nun in den Ruhestand treten.

Als seinen Nachfolger hatte die Verbandsversammlung bereits im Sommer, Herrn Nils Müller gewählt. Herr Müller wird derzeit auf der Anlage in Talhausen eingearbeitet und übernimmt die Betriebsleitung nach dem Austritt von Herrn Penka.

 

Unser Bild zeigt die Betriebsleiter Nils Müller und Erich Penka, Verbandsvorsitzender Bürgermeister Rudolf Kürner (von links)
Foto: Zweckverband Talhausen
 

Foto: Die Betriebsleiter: Nils Müller und Erich Penka, Verbandsvorsitzender Bürgermeister Rudolf Kürner (von links) Foto: Zweckverband Talhausen